Asenapin (Sycrest®)

Asenapin ist ein Medikamentenwirkstoff, der zur Behandlung von Psychosen eingesetzt wird. Besonders manische Episoden bei der Bipolar-I-Störung sollen durch Asenapin gelindert werden können. Asenapin ist z.B. im Medikament Sycrest® (Firma Lundbeck) enthalten. Seine chemische Struktur ähnelt der Struktur bestimmter Antidepressiva: Es ist ein „tetrazyklisches“ Antipsychotikum. Das heißt, dass Asenapin aus Kohlenstoff-Vierer-Ringen besteht (tetra = vier, cyklisch = ringförmig). Die „Pharmazeutische Zeitung online“ hat die chemische Struktur gut abgebildet. (Text: © Dunja Voos, Bild: © Screenshot mims.co.uk)

Welche Erfahrungen Patienten mit Asenapin (Sycrest®) gemacht haben, kann man hier nachlesen:

http://www.bipolar-forum.de/read.php?5,462128,464596#msg-464596
http://www.sanego.de/45210_Nebenwirkungen_von_Sycrest

Verwandte Artikel in diesem Blog:

Bipolare Störung

Schreibe einen Kommentar